Freitag, 15. September 2017

Langeweile...

Hallo ihr Lieben,

diese Woche macht sich bei mir die Langeweile breit. Seit meinem letzten Post habe ich mich auch nicht mehr gewogen, weshalb ich in der Beziehung leider nichts Neues berichten kann.
Es ist auch für mich nicht förderlich, dass ich dies morgen mache. Normal habe ich mich ja wenn immer Samstags gewogen.

In der letzten Woche habe ich aber nur auf der Couch oder im Bett gelegen, da ich nämlich krank bin. Ich musste am Montag zum Arzt gehen, weil ich nicht mehr konnte und so wurde ich auch für die ganze Woche krank geschrieben. So sehr ich die Arbeit auch hasse, aber zu Hause wenn man nur im Bett auf der Couch liegt und zu müde und fix und fertig ist um was anderes zu machen, das ist auch langweilig.

Ansonsten gibt es bei mir auch nicht viel Neues.
Auf der Arbeit hat sich überhaupt nichts geändert. Am Dienstag vor einer Woche (5.9.) wurde ich mal wieder dumm von der Seite angemacht und angeschrien. Mir reicht es jetzt echt total!
In der Hinsicht bin ich echt froh, dass ich diese Woche nicht dort sein muss. Auch wenn mir hier total Langweilig ist.
Mit meiner Chefin konnte ich immer noch nicht unter 4 Augen sprechen. Mal schauen, wann das sein wird. Vielleicht ja im nächsten Monat.

In meiner Freizeit gehe ich nun regelmäßig (bis auf diese Woche) in ein Orchester. Das macht auch wirklich Spaß, aber es ist dort alles noch sehr distanziert. Ich kann mich dort gut mit den Leuten unterhalten, aber so wirklich "Freundschaft" außerhalb der Zeit ist dort nicht entstanden. Ich hoffe, dass es vielleicht noch kommt, wenn ich etwas länger dort bin. So sehe ich die Leute eigentlich nur während der Probe und anschließend wenn man sich noch kurz zusammenstellt und eine Kleinigkeit trinkt. Bei mir natürlich ohne Alkohol, denn ich muss ja noch fahren.

Dieses Wochenende muss ich mich auch noch weiter auskurieren, denn wirklich fit bin ich immer noch nicht und ich habe nur noch 2 Tage Zeit fit zu werden.
Kommende Woche habe ich glücklicherweise erst Spätschicht und muss erst um 9.00 Uhr anfangen zu arbeiten. Ich werde allerdings schon gegen 8.00 Uhr da sein und erstmal alles checken und schauen, was dann alles so ansteht. Dafür will ich mir noch ein bisschen Zeit nehmen, bevor es dann um 9.00 Uhr ans Eingemachte geht.

Ich wünsche euch einen schönen Freitag Abend und ein schönes Wochenende und ich werde auf jeden Fall wieder versuchen hier öfters einfach mehr aus meinem Tagesgeschehen zu schreiben. :-)

Sonntag, 27. August 2017

Wieder ein Monat vorbei...

Hallo ihr Lieben,

jetzt ist es schon wieder einen Monat her, wo ich zum letzten Mal etwas geschrieben habe und hänge total hinterher mit dem Lesen eurer Einträge. Das muss ich morgen im Laufe des Tages auf jeden Fall nachholen.

Auf der Waage gibt es immer meine regulären Schwankungen wie auch in der letzten Zeit. Diese Woche war ich bei 95,6 kg. Das ist eigentlich gut, denn ich habe mein Gewicht ganz gut gehalten. Besser als wieder kontinuierlich zuzunehmen.

In den letzten Wochen habe ich mich hier ziemlich zurückgezogen, da ich durch die Arbeit ziemlich fertig war. Jeden Tag in der Nacht um 3 Uhr aufzustehen für 5 Wochen war irgendwie zu heftig für mich, zumal in der Zeit noch einige Überstunden hinzu kamen.
Eine Lösung für die Zeit jetzt im Herbst gibt es auch noch nicht. Also keine Ahnung, was da auf mich zu kommt. Finde ich auch ziemlich scheiße, wenn man immer so in der Luft hängen gelassen wird. Aber wenigstens weiß ich, dass es definitiv meine letzte Saison hier in dem Unternehmen ist. Ich muss dringend im neuen Jahr etwas Neues finden. Ich hasse es hier einfach viel zu sehr und bin total unglücklich!

Ja, wie gesagt... Mein Leben hat sich in den letzten Wochen eigentlich nur um die Arbeit gedreht. Arbeit nach Hause etwas Essen und danach direkt ins Bett gehen und Schlafen. Und den Schlaf brauchte ich auch dringend. Ich war jeden Tag einfach nur müde.
Das hat mich sehr einsam gemacht. Natürlich war ich auch im Orchester, aber es ist dort noch alles so distanziert. :-( Ich hoffe, dass sich das auch noch irgendwann ändern wird. Jedenfalls werde ich es weiterhin versuchen :-)
Es tut mir jedenfalls sehr sehr gut ins Orchester zu gehen und unter Leute zu kommen.
Perfekt wäre es jetzt eben noch "gute" Freunde zu finden, vielleicht auch mal wieder eine Freundin, mit der man reden kann, wenn etwas ist.
Klar, ich sollte nicht zuviel verlangen, aber die Sehnsucht ist schon da, dass ich Freunde haben möchte.

Zu meiner Abnahme... Ich sollte eigentlich weiter versuchen abzunehmen, denn ich bin derzeit bei 95,6 kg und das ist für mich eigentlich schon ein sehr großer Vorteil, da ich von 110,7 kg runter gekommen bin... Das sind bisher immerhin 15 kg. Natürlich Plus / Minus, da es ja derzeit immer schwankt.
Wenn ich nicht dauerhaft Hunger hätte, dann könnte ich es ja wirklich weiterhin versuchen mit der Abnahme. Aber ich bekomme meine Süßigkeitengelüste einfach nicht in den Griff und kann mich somit nicht an meine Punkte halten, die ich pro Tag zur Verfügung habe. Meine Ausdauer das derzeit durchzuziehen mich vollkommen an meine Punkte zu halten, ist so schlecht, dass ich einfach nur glücklich bin mein Gewicht zu halten.

Sonntag, 30. Juli 2017

Wiegetag...

Hallo ihr Lieben,

seit einigen Wochen habe ich wie ja auch hier schon geschrieben Probleme mit meiner Waage. Am Anfang als ich hier einzog war es für mich halt so, bis ich es jetzt genauer beobachte. Die Schwankungen liegen tatsächlich an dem Boden.
Ich habe die Waage mit nach Hause genommen und mich dort gewogen und immer wieder das gleiche Ergebnis gehabt. Das Gewicht liegt leider immer noch bei 96,2 kg. Wie auch schon irgendwie die ganzen letzten Monate seit Januar tut sich da eigentlich nichts.

Ja, wie gesagt. Zu Hause probierte ich auf allen Stellen die Waage aus und hatte immer das gleiche Ergebnis. Hier geht das Gewicht einige Kilogramm weit auseinander.
Daher kann es nur am Boden liegen. Die Unebenen hier in der Wohnung, die sind ja direkt bei Einzug aufgefallen, als die Möbel aufgebaut wurden und überall musste stabilisiert werden, dass es nicht so sehr kippelt oder gar ganz umkippt. Die Fliesen im Flur kann ich ja überhaupt nicht für die Waage nehmen, da diese Rillen haben und somit keine Stabilität aufkommt. Die Möglichkeit des Brettes habe ich ebenfalls ausprobiert und es funktionierte nicht.

Mal schauen. Ich schaffe es derzeit eh nicht abzunehmen. Versuche es natürlich weiterhin, aber werde mal schauen, ob ich mich dann wirklich noch jede Woche wiegen werde. Das werde ich jetzt Woche für Woche entscheiden.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Sonntag, 9. Juli 2017

Was stimmt nicht??

Hallo ihr Lieben,

also meine Freude über die Abnahme in der letzten Woche ist nun dahin, denn ich weiß, dass das auch nur ein "Würfelergebnis" meiner Waage war. Schade, denn ich habe ja von den Problemen mit dem Standort der Waage hier in der Wohnung erzählt, da sie ja ständig kippelt. Also habe ich den Rat angenommen und eine größere Platte gekauft, sodass sie darauf stabiler steht. Davon bin ich dann auch ausgegangen, dass es klappt...

ABER gestern als mein Wiegetag war hatte ich ein sehr komisches Erlebnis. Ich bin eigentlich normal auf die Waage und habe mich über eine krasse Zunahme erschrocken, denn das Gewicht lag bei 98,7 kg. Danach bin ich runter und nochmal drauf und die Waage zeigte 96,4 kg an. Das habe ich danach noch einige Male gemacht und immer dann mit Schwankungen irgendwo zwischen 95,5 kg und 98,9 kg... Das fand ich zu krass als Unterschied. Daher habe ich es auch an anderen Stellen in der Wohnung ausprobiert. Mit Platte als Unterlage und auch ohne Platte als Unterlage und es war immer das Gleiche. Es waren Schwankungen dabei, die ich wirklich nicht erklären kann und das innerhalb von ein paar Minuten. Daher habe ich für diese Woche kein Gewicht anzugeben. Ich werde diese Waage wenn ich meine Eltern besuche mitnehmen und dort ausprobieren, denn da war es egal wie oft ich mich darauf stellte immer konstant an einem Wiegetag. Wenn das wirklich zu sehr schwanken sollte, dann werde ich mir wohl nach einigen Jahren doch mal eine neue Waage kaufen müssen.

Ansonsten war die Woche auf der Arbeit wieder scheiße. Ich hasse sie einfach zu sehr... Ich würde sagen, dass ich es noch bis Ende des Jahres irgendwie aushalten werde und dann werde ich mit meiner Chefin darüber reden.
Vorher finde ich es gerade zu blöd nach einer neuen Stelle zu suchen weil ich einfach viel zu wenig Berufserfahrung habe.

Am Freitag habe ich wieder die Leute aus dem Musikverein getroffen. Das war wirklich wieder schön. Leider war ich total müde, da ich in der Nacht schon um 3 Uhr raus musste, habe dann auch lange gearbeitet. Durch die Hitze konnte ich auch am Nachmittag nicht schlafen und so war ich nicht sehr lange weg. Kurz nach 23 Uhr bin ich auch schon aufgebrochen, weil ich einfach zu müde war. Aber da dort gerade eh schon Aufbruchstimmung war, weil ein paar schon gegangen sind und dann habe ich mich auch verabschiedet. Nächsten Freitag kann ich nach der Probe vielleicht wieder länger dort bleiben. Denn kommende Woche habe ich Spätschicht.
Aber ich bin gerade sehr froh, einfach Leute zu treffen und nicht immer alleine zu sein!

Von dem Thema der Liebe habe ich schon ein paar Wochen nichts mehr geschrieben, aber auch nur aus dem Grund, da es auch nichts Neues gibt. Ich bin immer noch verliebt und es ist immer noch total absurd und blöd von mir.

Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag!!!

Sonntag, 2. Juli 2017

Wiegetag, Wochenende, letzte Woche...

Hallo ihr Lieben,

so nun wieder mein nächster Blog-Eintrag. Gestern hatte ich meinen Wiegetag und war wirklich sehr erstaunt, denn die Waage hat mir ein Gewicht von 95,4 kg angezeigt. Das bedeutet, dass ich eine weitere Abnahme von 700 g in der letzten Woche hatte.
Das ist eigentlich sehr erfreulich, aber ich habe derzeit kein Vertrauen in die Waage, denn ich habe so viel gegessen, sodass es mir rätselhaft ist wie ich eine Abnahme haben konnte. Natürlich freue ich mich sehr darüber, aber ich hoffe auch, dass es dann nicht nächsten Samstag zu einer negativen Überraschung kommt...

Dieses Wochenende habe ich nichts gemacht, außer wirklich sehr viel geschlafen. Gestern Morgen bin ich aufgestanden und war eigentlich erst Top motiviert, dass ich Einkaufen fahren wollte, habe meine zwei Maschinen Wäsche gewaschen und aufgehängt,... Die alte Wäsche, die trocken war vorher abgehängt und gebügelt und anschließend noch die Wohnung geputzt. Danach war ich so schlapp, dass ich um 16.00 Uhr eingeschlafen bin und so konnte ich fast bis heute um 16.00 Uhr schlafen. Zwar war ich zwischendurch auch wach, aber ich bin einfach nur so müde.
Gleich werde ich auch nur noch schnell duschen gehen und dann lege ich mich auch wieder ins Bett und versuche weiter zu schlafen. Die Nacht wird mein Wecker wieder gegen 3.00 Uhr klingeln.
So ein faules Wochenende hatte ich schon lange nicht mehr. Auch wenn ich schon froh bin, dass ich gestern vor meiner Müdigkeitsattacke etwas in der Wohnung machen konnte.

Zu meiner letzten Woche habe ich eigentlich nicht viele Neuigkeiten zu erzählen, da sich nichts geändert hat. Auf der Arbeit ist es leider nicht anders als in den letzten Wochen auch. Ich habe nur in der letzten Woche mal gar keine Überstunden gemacht, weil ich es nicht eingesehen habe und habe daher sogar eher zwei bis drei Stunden weniger in der Woche gearbeitet als meine Wochenstunden wären. Aber bei etwas mehr als 80 Überstunden sehe ich das auch nicht sehr dramatisch. Im Gegenteil, es ist ja mein gutes Recht, dass ich auch mal pünktlich oder etwas früher nach Hause gehen kann.
Es werden wohl noch genug Überstunden in den nächsten Wochen und Monaten kommen, wenn ich die ganze Zeit schon wieder höre was auf mich zukommt an Stunden und Arbeitszeiten... Und das alles, obwohl mir die Arbeit überhaupt keinen Spaß macht.

Was mir jetzt wirklich gut tut ist das Musizieren! Ich war am Freitag Abend auch wieder im Orchester zum Spielen und es war wieder ein toller Abend!
Dieses Mal ging die Probe nur 1 Stunde und so war um 21 Uhr die Probe fertig. Anschließend habe ich bis kurz nach Mitternacht mit ein paar von den Leuten dort zusammen gesessen und gesprochen. Es war so toll. Mir ging es so gut dabei, dass ich nicht zu Hause rumsitzen musste und unter Leute kam. Vor allem auch mit Leuten zu sprechen und die Leute näher kennen zu lernen. Sie sind dort alle so nett und haben mich super aufgenommen!

Morgen Abend ist eigentlich ein Auftritt. Aber da ich die kommende Woche Frühschicht habe und mein Wecker um 03.00 Uhr Nachts klingelt habe ich mich für diesen Auftritt entschuldigt, da ich nicht bis 22 oder 23 Uhr musizieren kann, weil ich Nachts so früh raus muss und das war überhaupt kein Problem. Im Gegenteil. Sie hatten alle so viel Verständnis dafür - nicht wie in meinem alten Verein. Irgendwie habe ich mir die ganze Zeit einen Kopf gemacht, wie ich das wohl sagen kann und ob ich es überhaupt sagen kann und wenn ich es nicht sagen kann, wie ich denn dann den Abend und auch den Tag danach mit Müdigkeit auf der Arbeit überstehen kann... Es war aber vielleicht auch eine gute Entscheidung einfach ehrlich zu sein... Aber dafür freue ich mich auch schon wieder auf die Probe am Freitag! Und an den anderen Auftritten, die am Wochenende stattfinden, kann ich dann ja auch teilnehmen! :-)

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Abend!

Montag, 26. Juni 2017

Wiegetag - keine Kreativität vorhanden... ;-)

Hallo ihr Lieben,

gerade fehlt mir die Kreativität für eine Überschrift...
Am Samstag hatte ich meinen Wiegetag, weshalb ich das wie immer als erstes schreibe und dann über den Rest des Lebens.
Glücklicherweise hatte meine Waage mir wieder 1,1 kg weniger angezeigt als noch vor 2 Wochen. So bin ich jetzt wieder bei den 96,1 kg.  Das ist schonmal gut, aber so ein Lichtblick wie im letzten Jahr, dass es mit der Abnahme klappt, das funktioniert nicht so richtig, denn bei den knapp 96 kg bin ich jetzt seit Januar/Februrar... Irgendwie schade.
Aber ich muss einfach schauen, dass es weiterhin irgendwie klappt.

Ich freue mich so sehr auf die nächsten Tage wenn es endlich wieder kühler wird. Es ist so furchtbar heiß und das Wetter schlaucht so sehr. Letzte Woche habe ich nachts kaum schlafen können. Durch meine Frühschicht, wo der Wecker Nachts um 3 Uhr klingelte war ich daher total fix und fertig, aber trotz dessen war es mir in der Nacht dann wieder nicht möglich zu schlafen.

Ja, mit der Arbeit gibt es nichts Neues,... Ich schaue mich weiter mal nach Stellenangeboten um, ob vielleicht welche für mich in Frage kommen. Ich wünsche mir, dass ich demnächst vielleicht sogar was Neues finden werde, denn hier möchte ich auf keinen Fall bleiben!
Aber das heißt nicht, dass ich jetzt schon direkt kündige. Nein - das tue ich mir nicht an, denn ich weiß ja nicht wann und ob ich was anderes finden werde. Solange ich wenigstens Geld verdienen kann ist es ja schon mal gut. Die Umstände sind eben nicht so schön. Und das kann ich ja wenn ich was Neues finde dann auch ändern.

Eigentlich wollte ich nicht aufgeben, zumindest nicht so schnell. Aber ich sehe dort einfach keine Zukunft mehr. Ich gehe mit Frust und Hass auf die Arbeit. Es ist keinerlei Freude mehr dabei und es macht mich kaputt dort ständig was vorspielen zu müssen. Mittlerweile kann ich kein Lächeln mehr aufsetzen weil es einfach viel zu falsch ist und es überhaupt nicht mehr dem entspricht, was ich denke. In den letzten Monaten ging es noch, auch wenn ich innerlich fast geplatzt wäre, aber ich hatte noch einen Funken Hoffnung, dass es irgendwann besser werden würde.

Freitag bin ich jedoch auch in einen Musikverein hier in der Nähe gegangen um endlich mal wieder zu musizieren. Das tat mir sehr gut. Zwar war ich körperlich durch die Hitze total fertig und habe mich vorher aufgepusht ohne Ende und mein Körper hat es mir am Samstag auch heimgezahlt, indem ich komplett fertig war, aber es war immerhin ein schöner Abend! Und Samstag konnte ich ja den ganzen Tag zu Hause schlafen und mich ausruhen. Ich werde auch wieder dort hin gehen am kommenden Freitag. Das hilft mir von der bescheuerten Arbeit abschalten zu können.
Ich muss zwar auch gestehen als ich im Auto saß um dort hin zu fahren hatte ich so dermaßen Angst davor abgeleht zu werden, doch ich wurde sehr nett empfangen. Problematischer wurde es für mich eher am Ende der Probe als alle Grüppchen zusammen standen und ich dann irgendwie von Grüppchen zu Grüppchen weitergewandert bin. Aber nichts desto trotz, es war nicht so schlimm wie ich befürchtet habe.

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend!

Dienstag, 20. Juni 2017

Langes Wochenende und kein Wiegetag...

Hallo ihr Lieben,

heute komme ich dazu wieder einen Eintrag zu schreiben. Die letzten Tage kam ich überhaupt nicht dazu.

In der letzten Woche hatte ich auf der Arbeit wieder Ärger und es demotiviert mich einfach so sehr, dass meine Arbeit nicht geschätzt wird und nur abgelehnt wird. Ich habe das Gefühl gegen die Wand zu laufen. Naja, es ist ja auch leider so. :-(
Unterstützung von "oben" habe ich nur durch meine Chefin, die aber leider nicht vor Ort ist. Hier vor Ort,... Ach, irgendwie habe ich überhaupt keine Lust mehr. Ich war auch so froh, dass ich letzte Woche nur eine kurze Woche hatte.
Heute war mein langes Wochenende leider wieder vorbei und ich musste auf die Arbeit gehen. Es macht so wirklich keinen Sinn... Von Tag zu Tag hasse ich die Arbeit immer mehr. Vielleicht sollte ich es mal bei meiner Chefin ansprechen, dass es so nicht weiter gehen kann. Habe am Wochenende lange überlegt, ob ich sie einfach fragen werde wie das in Zukunft so alles weiter mit meiner Stelle geplant ist.
Mir graut es jetzt schon wieder vor September bis November/Dezember, da ich meine "normale" Arbeitszeit schon hasse und jede Stunde, ja sogar Minute zähle, bis ich endlich Feierabend machen kann. Wenn dann aber wieder so viele Überstunden dazu kommen und das wird ja der Fall sein, denn das hat der Geschäftsführer letzte Woche schon gesagt, dass wir die Arbeitszeiten ausdehnen müssen, dann bekomme ich jetzt schon das Kotzen.

Über das Wochenende war ich unterwegs, weswegen ich mich auch nicht gewogen habe, da ich keine Waage hatte. Aber es war auch nicht sehr spektakulär. Freitag habe ich im Wertheim Village ein bisschen was eingekauft. Das tat mir irgendwie mal gut - einfach mal wieder was für mich tun, was mir Freude bereitet. Und jetzt habe ich ja auch glücklicherweise das nötige Kleingeld - nicht wie im letzten Jahr... ;-)

Ansonsten habe ich am Wochenende glücklicherweise einfach mal abschalten können!!!!

Bis die Tage :-)
(Das nächste Mal auch mit einem längeren Eintrag)