Sonntag, 9. Juli 2017

Was stimmt nicht??

Hallo ihr Lieben,

also meine Freude über die Abnahme in der letzten Woche ist nun dahin, denn ich weiß, dass das auch nur ein "Würfelergebnis" meiner Waage war. Schade, denn ich habe ja von den Problemen mit dem Standort der Waage hier in der Wohnung erzählt, da sie ja ständig kippelt. Also habe ich den Rat angenommen und eine größere Platte gekauft, sodass sie darauf stabiler steht. Davon bin ich dann auch ausgegangen, dass es klappt...

ABER gestern als mein Wiegetag war hatte ich ein sehr komisches Erlebnis. Ich bin eigentlich normal auf die Waage und habe mich über eine krasse Zunahme erschrocken, denn das Gewicht lag bei 98,7 kg. Danach bin ich runter und nochmal drauf und die Waage zeigte 96,4 kg an. Das habe ich danach noch einige Male gemacht und immer dann mit Schwankungen irgendwo zwischen 95,5 kg und 98,9 kg... Das fand ich zu krass als Unterschied. Daher habe ich es auch an anderen Stellen in der Wohnung ausprobiert. Mit Platte als Unterlage und auch ohne Platte als Unterlage und es war immer das Gleiche. Es waren Schwankungen dabei, die ich wirklich nicht erklären kann und das innerhalb von ein paar Minuten. Daher habe ich für diese Woche kein Gewicht anzugeben. Ich werde diese Waage wenn ich meine Eltern besuche mitnehmen und dort ausprobieren, denn da war es egal wie oft ich mich darauf stellte immer konstant an einem Wiegetag. Wenn das wirklich zu sehr schwanken sollte, dann werde ich mir wohl nach einigen Jahren doch mal eine neue Waage kaufen müssen.

Ansonsten war die Woche auf der Arbeit wieder scheiße. Ich hasse sie einfach zu sehr... Ich würde sagen, dass ich es noch bis Ende des Jahres irgendwie aushalten werde und dann werde ich mit meiner Chefin darüber reden.
Vorher finde ich es gerade zu blöd nach einer neuen Stelle zu suchen weil ich einfach viel zu wenig Berufserfahrung habe.

Am Freitag habe ich wieder die Leute aus dem Musikverein getroffen. Das war wirklich wieder schön. Leider war ich total müde, da ich in der Nacht schon um 3 Uhr raus musste, habe dann auch lange gearbeitet. Durch die Hitze konnte ich auch am Nachmittag nicht schlafen und so war ich nicht sehr lange weg. Kurz nach 23 Uhr bin ich auch schon aufgebrochen, weil ich einfach zu müde war. Aber da dort gerade eh schon Aufbruchstimmung war, weil ein paar schon gegangen sind und dann habe ich mich auch verabschiedet. Nächsten Freitag kann ich nach der Probe vielleicht wieder länger dort bleiben. Denn kommende Woche habe ich Spätschicht.
Aber ich bin gerade sehr froh, einfach Leute zu treffen und nicht immer alleine zu sein!

Von dem Thema der Liebe habe ich schon ein paar Wochen nichts mehr geschrieben, aber auch nur aus dem Grund, da es auch nichts Neues gibt. Ich bin immer noch verliebt und es ist immer noch total absurd und blöd von mir.

Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag!!!

Sonntag, 2. Juli 2017

Wiegetag, Wochenende, letzte Woche...

Hallo ihr Lieben,

so nun wieder mein nächster Blog-Eintrag. Gestern hatte ich meinen Wiegetag und war wirklich sehr erstaunt, denn die Waage hat mir ein Gewicht von 95,4 kg angezeigt. Das bedeutet, dass ich eine weitere Abnahme von 700 g in der letzten Woche hatte.
Das ist eigentlich sehr erfreulich, aber ich habe derzeit kein Vertrauen in die Waage, denn ich habe so viel gegessen, sodass es mir rätselhaft ist wie ich eine Abnahme haben konnte. Natürlich freue ich mich sehr darüber, aber ich hoffe auch, dass es dann nicht nächsten Samstag zu einer negativen Überraschung kommt...

Dieses Wochenende habe ich nichts gemacht, außer wirklich sehr viel geschlafen. Gestern Morgen bin ich aufgestanden und war eigentlich erst Top motiviert, dass ich Einkaufen fahren wollte, habe meine zwei Maschinen Wäsche gewaschen und aufgehängt,... Die alte Wäsche, die trocken war vorher abgehängt und gebügelt und anschließend noch die Wohnung geputzt. Danach war ich so schlapp, dass ich um 16.00 Uhr eingeschlafen bin und so konnte ich fast bis heute um 16.00 Uhr schlafen. Zwar war ich zwischendurch auch wach, aber ich bin einfach nur so müde.
Gleich werde ich auch nur noch schnell duschen gehen und dann lege ich mich auch wieder ins Bett und versuche weiter zu schlafen. Die Nacht wird mein Wecker wieder gegen 3.00 Uhr klingeln.
So ein faules Wochenende hatte ich schon lange nicht mehr. Auch wenn ich schon froh bin, dass ich gestern vor meiner Müdigkeitsattacke etwas in der Wohnung machen konnte.

Zu meiner letzten Woche habe ich eigentlich nicht viele Neuigkeiten zu erzählen, da sich nichts geändert hat. Auf der Arbeit ist es leider nicht anders als in den letzten Wochen auch. Ich habe nur in der letzten Woche mal gar keine Überstunden gemacht, weil ich es nicht eingesehen habe und habe daher sogar eher zwei bis drei Stunden weniger in der Woche gearbeitet als meine Wochenstunden wären. Aber bei etwas mehr als 80 Überstunden sehe ich das auch nicht sehr dramatisch. Im Gegenteil, es ist ja mein gutes Recht, dass ich auch mal pünktlich oder etwas früher nach Hause gehen kann.
Es werden wohl noch genug Überstunden in den nächsten Wochen und Monaten kommen, wenn ich die ganze Zeit schon wieder höre was auf mich zukommt an Stunden und Arbeitszeiten... Und das alles, obwohl mir die Arbeit überhaupt keinen Spaß macht.

Was mir jetzt wirklich gut tut ist das Musizieren! Ich war am Freitag Abend auch wieder im Orchester zum Spielen und es war wieder ein toller Abend!
Dieses Mal ging die Probe nur 1 Stunde und so war um 21 Uhr die Probe fertig. Anschließend habe ich bis kurz nach Mitternacht mit ein paar von den Leuten dort zusammen gesessen und gesprochen. Es war so toll. Mir ging es so gut dabei, dass ich nicht zu Hause rumsitzen musste und unter Leute kam. Vor allem auch mit Leuten zu sprechen und die Leute näher kennen zu lernen. Sie sind dort alle so nett und haben mich super aufgenommen!

Morgen Abend ist eigentlich ein Auftritt. Aber da ich die kommende Woche Frühschicht habe und mein Wecker um 03.00 Uhr Nachts klingelt habe ich mich für diesen Auftritt entschuldigt, da ich nicht bis 22 oder 23 Uhr musizieren kann, weil ich Nachts so früh raus muss und das war überhaupt kein Problem. Im Gegenteil. Sie hatten alle so viel Verständnis dafür - nicht wie in meinem alten Verein. Irgendwie habe ich mir die ganze Zeit einen Kopf gemacht, wie ich das wohl sagen kann und ob ich es überhaupt sagen kann und wenn ich es nicht sagen kann, wie ich denn dann den Abend und auch den Tag danach mit Müdigkeit auf der Arbeit überstehen kann... Es war aber vielleicht auch eine gute Entscheidung einfach ehrlich zu sein... Aber dafür freue ich mich auch schon wieder auf die Probe am Freitag! Und an den anderen Auftritten, die am Wochenende stattfinden, kann ich dann ja auch teilnehmen! :-)

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Abend!

Montag, 26. Juni 2017

Wiegetag - keine Kreativität vorhanden... ;-)

Hallo ihr Lieben,

gerade fehlt mir die Kreativität für eine Überschrift...
Am Samstag hatte ich meinen Wiegetag, weshalb ich das wie immer als erstes schreibe und dann über den Rest des Lebens.
Glücklicherweise hatte meine Waage mir wieder 1,1 kg weniger angezeigt als noch vor 2 Wochen. So bin ich jetzt wieder bei den 96,1 kg.  Das ist schonmal gut, aber so ein Lichtblick wie im letzten Jahr, dass es mit der Abnahme klappt, das funktioniert nicht so richtig, denn bei den knapp 96 kg bin ich jetzt seit Januar/Februrar... Irgendwie schade.
Aber ich muss einfach schauen, dass es weiterhin irgendwie klappt.

Ich freue mich so sehr auf die nächsten Tage wenn es endlich wieder kühler wird. Es ist so furchtbar heiß und das Wetter schlaucht so sehr. Letzte Woche habe ich nachts kaum schlafen können. Durch meine Frühschicht, wo der Wecker Nachts um 3 Uhr klingelte war ich daher total fix und fertig, aber trotz dessen war es mir in der Nacht dann wieder nicht möglich zu schlafen.

Ja, mit der Arbeit gibt es nichts Neues,... Ich schaue mich weiter mal nach Stellenangeboten um, ob vielleicht welche für mich in Frage kommen. Ich wünsche mir, dass ich demnächst vielleicht sogar was Neues finden werde, denn hier möchte ich auf keinen Fall bleiben!
Aber das heißt nicht, dass ich jetzt schon direkt kündige. Nein - das tue ich mir nicht an, denn ich weiß ja nicht wann und ob ich was anderes finden werde. Solange ich wenigstens Geld verdienen kann ist es ja schon mal gut. Die Umstände sind eben nicht so schön. Und das kann ich ja wenn ich was Neues finde dann auch ändern.

Eigentlich wollte ich nicht aufgeben, zumindest nicht so schnell. Aber ich sehe dort einfach keine Zukunft mehr. Ich gehe mit Frust und Hass auf die Arbeit. Es ist keinerlei Freude mehr dabei und es macht mich kaputt dort ständig was vorspielen zu müssen. Mittlerweile kann ich kein Lächeln mehr aufsetzen weil es einfach viel zu falsch ist und es überhaupt nicht mehr dem entspricht, was ich denke. In den letzten Monaten ging es noch, auch wenn ich innerlich fast geplatzt wäre, aber ich hatte noch einen Funken Hoffnung, dass es irgendwann besser werden würde.

Freitag bin ich jedoch auch in einen Musikverein hier in der Nähe gegangen um endlich mal wieder zu musizieren. Das tat mir sehr gut. Zwar war ich körperlich durch die Hitze total fertig und habe mich vorher aufgepusht ohne Ende und mein Körper hat es mir am Samstag auch heimgezahlt, indem ich komplett fertig war, aber es war immerhin ein schöner Abend! Und Samstag konnte ich ja den ganzen Tag zu Hause schlafen und mich ausruhen. Ich werde auch wieder dort hin gehen am kommenden Freitag. Das hilft mir von der bescheuerten Arbeit abschalten zu können.
Ich muss zwar auch gestehen als ich im Auto saß um dort hin zu fahren hatte ich so dermaßen Angst davor abgeleht zu werden, doch ich wurde sehr nett empfangen. Problematischer wurde es für mich eher am Ende der Probe als alle Grüppchen zusammen standen und ich dann irgendwie von Grüppchen zu Grüppchen weitergewandert bin. Aber nichts desto trotz, es war nicht so schlimm wie ich befürchtet habe.

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend!

Dienstag, 20. Juni 2017

Langes Wochenende und kein Wiegetag...

Hallo ihr Lieben,

heute komme ich dazu wieder einen Eintrag zu schreiben. Die letzten Tage kam ich überhaupt nicht dazu.

In der letzten Woche hatte ich auf der Arbeit wieder Ärger und es demotiviert mich einfach so sehr, dass meine Arbeit nicht geschätzt wird und nur abgelehnt wird. Ich habe das Gefühl gegen die Wand zu laufen. Naja, es ist ja auch leider so. :-(
Unterstützung von "oben" habe ich nur durch meine Chefin, die aber leider nicht vor Ort ist. Hier vor Ort,... Ach, irgendwie habe ich überhaupt keine Lust mehr. Ich war auch so froh, dass ich letzte Woche nur eine kurze Woche hatte.
Heute war mein langes Wochenende leider wieder vorbei und ich musste auf die Arbeit gehen. Es macht so wirklich keinen Sinn... Von Tag zu Tag hasse ich die Arbeit immer mehr. Vielleicht sollte ich es mal bei meiner Chefin ansprechen, dass es so nicht weiter gehen kann. Habe am Wochenende lange überlegt, ob ich sie einfach fragen werde wie das in Zukunft so alles weiter mit meiner Stelle geplant ist.
Mir graut es jetzt schon wieder vor September bis November/Dezember, da ich meine "normale" Arbeitszeit schon hasse und jede Stunde, ja sogar Minute zähle, bis ich endlich Feierabend machen kann. Wenn dann aber wieder so viele Überstunden dazu kommen und das wird ja der Fall sein, denn das hat der Geschäftsführer letzte Woche schon gesagt, dass wir die Arbeitszeiten ausdehnen müssen, dann bekomme ich jetzt schon das Kotzen.

Über das Wochenende war ich unterwegs, weswegen ich mich auch nicht gewogen habe, da ich keine Waage hatte. Aber es war auch nicht sehr spektakulär. Freitag habe ich im Wertheim Village ein bisschen was eingekauft. Das tat mir irgendwie mal gut - einfach mal wieder was für mich tun, was mir Freude bereitet. Und jetzt habe ich ja auch glücklicherweise das nötige Kleingeld - nicht wie im letzten Jahr... ;-)

Ansonsten habe ich am Wochenende glücklicherweise einfach mal abschalten können!!!!

Bis die Tage :-)
(Das nächste Mal auch mit einem längeren Eintrag)

Samstag, 10. Juni 2017

Wiegeergebnis - Wochenende

Hallo ihr Lieben,

oh mein Gott... Heute ist wieder mein Wiegetag und was muss ich feststellen? Ich habe zugenommen! 1,2 kg habe ich in der letzten Woche zugenommen! Ich habe keine Ahnung, wie das passieren konnte, außer dass es vielleicht zu viel war, was ich letztes Wochenende genascht habe, doch in der Woche habe ich eigentlich ordentlich gegessen und meinen Plan eingehalten, was ich auch in der letzten Woche vorhatte, genau dies habe ich auch gegessen!
Montag gab es den Fisch zum Mittagessen, Dienstag habe ich dann die Kartoffeln mit Rührei und SourCream gemacht. Da ich auch noch etwas zuviel Sour Cream gemacht habe, gab es das gleiche auch nochmal am Mittwoch! Donnerstag gab es Gemüsesuppe, davon war auch noch ein kleines bisschen übrig, wo ich gestern noch den Rest gegessen habe und da es nicht mal ein halber Teller war, gab es dazu noch 83 g Gyrosgeschnetzeltes.
Heute gab es Frikadellen (134 g Rinderhackfleisch) und dazu Gemüse (Möhrchen und Erbsen). Morgen wird es wieder meinen Fisch mit Kartoffeln und Senfsoße geben. Dann werde ich mir morgen auch noch überlegen, was es in der kommenden Woche zu Essen gibt.

Es ist schade. Ich hoffte so auf eine Abnahme, dabei war es wieder so eine starke Zunahme. Schade, dass dies nun auch nicht geklappt hat.

Naja und sonst gibt es leider auch nicht viel zu berichten. Auf der Arbeit läuft es noch genauso blöd wie die letzte Zeit. Privat hat sich auch nichts verändert. Aber was solls... Schade, aber gerade nicht zu ändern.

Ich bin nur froh, dass ich kommenden Freitag und den Montag darauf (19.) Urlaub habe, so habe ich mit Donnerstag (Feiertag) wenigstens mal 5 Tage frei!!!

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und natürlich einen schönen Sonntag!

Sonntag, 4. Juni 2017

Abnahme, Wochenende,...

Hallo ihr Lieben,

hier bin ich wieder. Gestern hatte ich meinen Wiegetag und ich hatte auf der Waage 96,0 kg. Somit habe ich im Vergleich zu der letzten Woche eine Abnahme von 600 g. Darüber bin ich auch sehr froh! Mal schauen, wie es in den nächsten Wochen weiter klappt,...
Eigentlich war ich sogar erstaunt, dass ich so viel abgenommen habe statt zuzunehmen, denn ich habe die Woche ziemlich viel aus Frust gegessen.

Nun, so sieht es nun aus. Gestern und heute gab es bei mir zum Essen leckeres Putenbrustschnitzel und dazu Salat. Für morgen habe ich Fisch mit Salzkartoffeln und Senfsoße geplant. Was es den Rest der Woche gibt, habe ich mich noch nicht richtig entschieden.
Für einen Tag habe ich vor mit Kartoffeln mit Rührei und SourCream zu machen. Gerne würde ich an einem anderen Tag Gemüsesuppe machen. So habe ich eigentlich schon mal 2 der 4 Wochentage abgedeckt. Am kommenden Wochenende möchte ich gefüllte Paprika machen, da habe ich für Samstag und Sonntag auch schon den Plan. Ich habe noch zwei sehr schrumplige Äpfel hier liegen, die ich vielleicht zu Apfelpfannkuchen verarbeiten würde. Mal schauen, ob ich Lust darauf bekommen sollte. Dann würde ich das als Nachspeise der Gemüsesuppe machen und könnte dies auf zwei Tage aufteilen... Fehlt dann nur noch 1 Tag!

Den Schreck der Woche mit meinem Auto habe ich glücklicherweise überstanden. Mit der Sache auf der Arbeit, dass ich angeschrien wurde überhaupt nicht. Dafür hat es mir einfach den Rest gegeben. Ich habe einfach keine Lust mehr und ich entschuldige mich für den Ausdruck, aber die Arbeit kotzt mich nur noch an...
Leider habe ich wirklich viel zu wenig Berufserfahrung mit 8 Monaten. Daher habe ich wohl eher wenig Aussichten auf einen neuen Job wenn ich mich bewerbe. Ich werde die Augen offen halten und schaue mal, ob sich im Laufe des Jahres etwas Neues ergibt.

Vor 1 Woche Freitag habe ich ja eigentlich geschrieben, dass Aufgeben für mich derzeit keine Option ist. Aber bis Ende August habe ich mir jetzt noch gegeben. Wenn sich bis dahin nichts ändert werde ich meine Chefin auch darauf ansprechen. Sie hat mir ja so eine super Leistungsbeurteilung gegeben, dass es eigentlich sehr motivierend ist, aber durch die Mitarbeiter ist es für mich nicht erträglich.
Wenn es also nicht besser werden sollte, werde ich bei ihr die Situation genauer ansprechen und vielleicht kann sie mir ja helfen innerhalb des Konzerns zu wechseln. Ansonsten werde ich mir ab August definitiv eine neue Stelle suchen. Nach freien Stellen suche ich jetzt schon mal und kann es auch mal mit Bewerbungen versuchen.
Meine Chefin weiß ja, wie es dort läuft und auch dass ich alles abbekomme. Darüber telefonieren wir ja auch mind. einmal wöchentlich. Es tut mir auch gut, denn ich merke dass sie wenigstens hinter mir steht und mich unterstützt im Gegenteil zu den anderen Leuten hier.
Also hier jetzt erstmal Augen zu und durch, auch wenn es total traurig ist und ich absolut überhaupt keine Lust mehr auf meine Arbeit habe!
Ich würde gerne einfach mal weinen und weinen und weinen und dazu in den Arm genommen werden, dass ich nicht immer so einsam bin und alles in mich reinfressen muss...

Heute ist Gott sei Dank das Wetter wieder etwas angenehmer da es nur noch 20 Grad warm ist. Daher werde ich es heute auch mal ausnutzen und etwas spazieren gehen!
Am Freitag habe ich sage und schreibe meine Wohnung aufgeräumt und geputzt und das den ganzen Abend lang. Um 17 Uhr habe ich angefangen und war dann um 23.30 Uhr fertig. In der Zeit habe ich alles picobello aufgeräumt und blitzblank geputzt. Am Ende war ich zwar ziemlich müde und geschafft, aber ich habe mich glücklich gefühlt und so super, pudel wohl in meiner Wohnung... ;-)
Angefangen habe ich mit meinem Esszimmer, bin dann in die Küche übergegangen, Wohnzimmer, Schlafzimmer und dann das Bad. Zu guter Letzt habe ich mein Abstellzimmer in Ordnung gebracht - soweit das halt möglich ist. Eigentlich würde ich dort in dem Zimmer auch noch Regale und Schränke für kaufen wollen, sodass ich dort mehr Ordnung reinbekomme und nicht alles am Rand des Zimmers auf dem Boden steht. Aber da ich davon ausgehe aufgrund des Jobs nicht mehr so lange hier zu sein, werde ich nichts mehr hier in die Wohnung investieren!
Ich habe dann auch mal alle "Wintersachen", die ich jetzt im Sommer nicht brauche eingepackt und ordentlich verstaut. Zwischendurch habe ich noch zwei Waschmaschinen mit Bettwäsche und weißer Wäsche angeschaltet und aufgehängt. Aber das ist ja auch kein Hexenwerk, denn die Maschine wäscht ja von alleine ;-)

Mittwoch, 31. Mai 2017

Turbulenzen...

Hallo ihr Lieben,

heute Abend nehme ich mir wieder die Zeit und schreibe einen Eintrag. Eben musste ich mit Erschrecken feststellen, dass heute erst Mittwoch ist. Den ganzen Tag dachte ich es sei Donnerstag und habe mich so sehr darauf gefreut noch einen Tag überstehen zu müssen und dass dann schon wieder Wochenende ist.
Und eben schaue ich mal aufs Handy und lese Mittwoch :-(

Naja,...
Bisher habe ich einen sehr turbulenten Wochenstart hinter mir. Am Montag war es so ein schlimmer Tag. Als ich morgens aufstand war es mit einem Hass-Gefühl... Hass dafür, dass ich zur Arbeit muss... So schlimm habe ich mich noch nie gefühlt. Aber das letzte (lange) Wochenende konnte ich vier Tage darüber nachdenken und habe beschlossen, dass aufgeben für mich derzeit noch keine Option ist, aber ich gehe nur noch hin, weil ich muss nachdem was alles in letzter Zeit passiert ist.
Und dann hat es am Montag Morgen das Fass zum Überlaufen gebracht.
Als ich was bezüglich einer Neuerung sagte, woran sich seit Einführung dieser sich nicht gehalten wird von den Mitarbeitern, wurde ich angeschrien... Ja, ich wurde angeschrien...

In letzter Zeit habe ich es mir des Öfteren gefallen lassen, dass man mir mit einem "ekligen und raunzigen" Ton gegenüber tritt... - OK - Das konnte ich auch noch irgendwie einstecken, weil ich es einfach in mich hineingefressen habe. Aber Am Montag war das Fass voll!!! Anschreien muss ich mich wirklich nicht lassen.
Naja, für mich ist es jetzt echt schwierig, denn ich habe jetzt absolut keine Lust mehr und gehe nur noch mit mehr Hass und Frust auf die Arbeit. Aber was soll ich machen. Eine andere Chance habe ich nicht und Geld verdienen muss ich. Also Augen zu und durch. Irgendwie bekomme ich die Zeit schon rum. Ich habe jetzt auch vor Urlaub einzureichen, sodass ich den Freitag nach Fronleichnam und den Montag drauf sowie dann die Woche drauf am 26.6. auch noch Urlaub mache. Dann sind wenigstens nochmal 3 Tage Urlaub weg.
Meinen Jahresurlaub nehme ich ja erst von 18.12. bis 05.01., und ich habe auch nochmal in der Woche vom 30.10. bis 03.11. Urlaub...
Meine restlichen 4 Tage für 2017, die dann noch übrig sind, werde ich an verschiedenen Montagen oder Freitagen nehmen, dass ich lange Wochenenden habe. Außerdem werde ich meine Überstunden versuchen abzubauen... Ich habe ja auch noch 73 Überstunden und wer weiß, wieviele dann noch ab dem Herbst hinzu kommen und in der Zeit, in der die Kollegin von mir in den nächsten 2 Wochen in Urlaub ist und sie hat auch nochmal 3 Wochen im Juli/August Urlaub. Also heißt das für mich, dass ich wohl leider noch ein paar Überstunden ansammeln werde. Auch wenn ich es derzeit nicht einsehe...

Ja,... Nachdem ich am Montag dann so angeschrien wurde, war ich nervlich irgendwie fix und fertig...  Und dann ist mir natürlich gleich der nächste Schreck passiert. Als ich Feierabend hatte und auf dem Weg nach Hause war, war es schon ein Fehler nur ins Auto zu steigen... es war ja so heiß mit 35 °C. Und dann auf dem Weg nach Hause ist mir der Keilrippenriemen gerissen. Dieser hat dann natürlich auch noch die Lichtmaschine zerfetzt und mein Auto hat auf dem Weg den Geist aufgegeben, weil es nicht mehr gezogen hat. Zudem hatte das Kühlmittel keine Wirkung mehr und die Temperatur ging auf Tachoanschlag 120 °C... Naja durch die hohen Außentemperaturen war es dem Motor dann auch unmöglich abzukühlen.
Also beschloss ich zur nächsten Werkstatt zurück zu fahren. Aber in diesen 4 km musste ich mein Auto einige Male noch ausschalten und bin so eine Stunde später endlich in der Werkstatt gewesen. Mittlerweile hat es mir auch noch meinen Kreislauf zerfetzt... Durch das Wetter und die ganze Aufregung war das wahrscheinlich auch vorhersehbar...

Heute habe ich mich schon wieder beruhigt, denn mein Auto konnte ich gestern Abend wieder in der Werkstatt holen, nachdem sie es repariert hatten. Nur das Thema mit der Arbeit, das ist für mich nicht gegessen... Ich habe gestern und heute so einen Frust gehabt, dass ich am liebsten nur zu Hause geblieben wäre... Und dann habe ich meine Pause gemacht und selbst da sind mir die Leute blöd gekommen... Hallo?!?!?! Geht es noch ?!?!?! Wahrscheinlich nicht... Tagelang mache ich keine Pausen und wenn ich dann mal eine mache, werde ich blöd von der Seite angemacht, weil ich Pause mache...

Naja,... So, jetzt habe ich mal wieder all meine Gefühle rausgelassen und wünsche euch noch einen schönen Abend!
Spätestens am Wochenende melde ich mich wieder, da ich ja das Wiegeergebnis berichten muss... Wobei das wahrscheinlich - leider sehr schlecht ausfallen wird, da ich die Tage aus Frust viele Süßigkeiten gegessen habe...